Der Postexpress hat das Siegergleis im Phantasialand knapp verfehlt - Telekom Post-Sportverein Bielefeld e.V.

Mein Verein fürs Leben.

Informationen

Seiteninhalt: Der Postexpress hat das Siegergleis im Phantasialand knapp verfehlt

Der Postexpress hat das Siegergleis im Phantasialand knapp verfehlt

Herren I

Mit nur zehnminütiger Verspätung braust der Postexpress aus dem Bahnhof. Leider haben unsere Freunde aus Brühl bis dahin schon den halben Satz bestritten und folgerichtig konnten wir den Satz nach hinten raus nicht mehr drehen. Aber wenn so ein D-Zug in Gang ist bremst ihn nichts mehr. Im Spiel angekommen zogen wir im zweiten Satz bei beachtlichem Regionalliganiveau mit und das Kopf an Kopf Rennen fand erst spät seinen Sieger. Was ist passiert? Die Brühler haben die Weichen umgelegt und wir sind mit unserem Express in ein Geisterhaus gefahren. Immer wieder blinkten Schiedsrichterfiguren auf und nach einer gefühlten Ewigkeit rollten wir wieder ins Tageslicht. Etwas irritiert von der Gruselfahrt haben wir den Satz in der Verlängerung abgegeben. Im dritten Satz haben wir eine weitere Lok vor den Zug gespannt und haben alles abgeräumt. Mit Aufschlägen und stabilem Sideout ließen wir Brühl keine Chance. Im vierten Satz fahren beide Züge wieder auf Augenhöhe bis zum Zielbahnhof. Am Ende entschieden ein paar selbstbewußtere Entscheidungen das Spiel und der Sieg geht zu Recht an den Tabellenführer. Wir werden weiter an der letzten Konsequenz im Angriff arbeiten und schicken beim nächsten mal einen Ingeneur zum Stellwerk vorweg, um Irrfahrten zu vermeiden.
Nächste Woche wird´s wieder knifflig: wir stellen uns beim Aufsteiger aus Bochum vor. Entgegen der Bochumer Einschätzung vorzeitig als Absteiger festzustehen, spielen sie einen bärenstarken Saisonbeginn und werden die Punkte sicher nicht ohne Gegenwehr freigeben. Die Personaldecke wird wohl wieder ein bisschen schmaler. Wer sich an der Stelle fragt, ob auch mit fünf Leuten gespielt werden darf, dem sei hier klar gesagt NEIN. Wir stocken mit ein paar Raketen aus dem Vereinsregister auf. Wer das sein wird, wollen wir aus taktischen Gründen nicht verraten, aber vielleicht hat der Coach sogar eine Wechseloption  ;)


Bis dahin eure 1. Herren

Meldung vom 18.10.2018