Spitzenspiel zur Spitzenzeit - Telekom Post-Sportverein Bielefeld e.V.

Mein Verein fürs Leben.

Informationen

Seiteninhalt: Spitzenspiel zur Spitzenzeit

Spitzenspiel zur Spitzenzeit

H1

Am Samstag gastiert der aktuelle Spitzenreiter auf der Alm. Im Hinspiel blusen wir noch voller Euphorie zur Fuchsjagd, um den Platz an der Sonne zu verteidigen. Leider erwiesen sich die Füchse als außerordentlich flink und am Ende sind außer Spesen nix gewesen. Mittlerweile hat sich Düsseldorf durch den permanenten redaktionellen Druck der anderen Teams als Aufsteigenwoller geoutet. Die Rolle des Titelfavoriten haben sie bislang auch gut gespielt. Lediglich ein Spiel wurde im Tiebreak verloren und in drei Spielen musste ein Punkt abgeschenkt werden.

Das ausgeglichene Mittelfeld hat bereits zu diesem Zeitpunkt der Saison für eine komfortable Tabellenführung gesorgt. Aber wie gerne bringen Underdogs hohe Rösser zu Fall? Wir sind hochmotiviert und gierig nach einer Revanche und sinnen auf Widergutmachung. Walter Tobi konnte die letzten Nächte vor Freude nicht schlafen und Jannik träumt von einem Monsterblock gegen einen Bundesligaspieler für sein Panini-Album. Glücklicherweise sind viele Bundesligaspieler auf Seiten der Füchse, sodass er sich nicht mental nicht zu sehr in einen Tunnel denken muss. Grundsätzlich wird die Blockabwehrarbeit sicher schwieriger als in den vergangenen Spielen. Im Hinspiel konnten wir die Annahme selten unter Druck setzen und wurden durch hohes Tempo der Pässe ordentlich durchgeschüttelt.

Seitdem haben wir aber die eine oder andere Schwachstelle ausgemerzt und wollen den Spitzenreiter vielleicht mehr als einen Satz abnehmen. Personell sind wir erneut anders aufgestellt, weil synny boy Markus wieder im Urlaub weilt und Jannis ebenfalls verhindert ist. Coachin Anne hat somit zum wiederholten mal Spielraum sich taktisch auszutoben. Wer das Volleyballfeuerwerk nicht verpassen will, der sollte Samstag (27.01.2018, 19.00 Uhr) den Weg in die Almhalle finden.

Bis dahin eure 1. Herren

Meldung vom 26.01.2018