Ohne Auszeit - Telekom Post-Sportverein Bielefeld e.V.

Mein Verein fürs Leben.

Informationen

Sie sind hier:
  1. Startseite
  2. Ohne Auszeit

Seiteninhalt: Ohne Auszeit

Ohne Auszeit

Damen 1

Wenn der Erste gegen den Zweiten spielt, geht’s in der Regel zur Sache und als Trainer stellt man sich auf ein hartes Match ein. Wenn man aber während des Spiels keine einzige Auszeit nehmen muss, ist das schon ein, gelinde gesagt, gutes Zeichen. Das letzte Spiel der Hinrunde bescherte der Damen-Landesliga also ein echtes Spitzenspiel. Der ungeschlagene Tabellenführer vom Gütersloher TV traf auf die 1. Damen des Post SV, die sich im Verlauf der Saison langsam aber sicher in der Spitzengruppe vorgearbeitet hatten und als Tabellenzweiter antrat. Beim 3:0 Sieg stand letztendlich eine reine Spielzeit von 49 Minuten und Satzergebnisse von 25:14, 25:14 und 25:11 auf dem Spielberichtsbogen. Das Alles spricht eine deutliche Sprache. Das Team um Zuspielerin Christiana spielte wie aus einem Guss und war dem Gegner in allen Belangen überlegen. Neben dieser starken eigenen Leistung war aber auch die unerwartet schwache Leistung der GTV-Damen Grund für das deutliche Ergebnis.

Zeit, nach der Hinserie ein kleines Fazit zu ziehen. Die neu formierte Erste hat nach katastrophalem Start am ersten Spieltag eine längere Zeit gebraucht um sich zu finden. Erst in den letzten drei Spielen der Hinrunde konnte das Team die permanenten Einbrüche vermeiden und deutliche Siege einfahren. Eine stabile Annahme und flexibles Zuspiel sorgen mittlerweile dafür, dass das Team von allen Positionen punkten kann. Kommt auch noch Konstanz im Aufschlag dazu, kann das Team sehr, sehr viel Druck ausüben.

Der Ausblick auf die Rückrunde sieht also durchaus positiv aus. Wenn das Team wieder vollständig am Start ist und weiterhin auf dem Niveau der letzten Spiele gespielt wird, kann im Kampf um den Aufstieg ein gewichtiges Wort mitgeredet werden. Gleich am ersten Rückrundenspieltag geht es gegen die 2. Damen des Post SV und da wird sich zeigen ob die Erste für einen Spitzenplatz in Frage kommt.

Jörg

Meldung vom 12.12.2017