Der Blick ist immer vorwärts gerichtet! - Telekom Post-Sportverein Bielefeld e.V.

Mein Verein fürs Leben.

Informationen

Seiteninhalt: Der Blick ist immer vorwärts gerichtet!

Der Blick ist immer vorwärts gerichtet!

1. Herren

Dieses Wochenende erwartet uns ein besonderer Leckerbissen. Nachdem Freudenberg als Zweiter der Abschlusstabelle auf die Relegation zur dritten Liga verzichtet hat, durften wir nachziehen. Mit der Teilnahme verlängert sich unsere Pflichtspielzeit um einen Monat. Gegner wird der VfL Lintorf sein, der nach langer Zeit mal wieder eine Regionalligasaison absolvieren durfte. Zuvor spielten die Jungs im Grunde seit Eröffnung der dritten Liga auch in dieser mit. Spielerisch kennen wir Lintorf eigentlich nur von diversen Teilnahmen am heimischen Herforder Cup. An diesen Turnieren konnte Lintorf in der Regel im Mittelfeld mitmischen. In der Saison konnten die Sportiven lange die Tabelle anführen, ehe sie mit der Jahreswende im Topspiel auf Platz zwei verwiesen wurden. Der wurde bis zum Ende mit großem Abstand zum Tabellendritten verdeidigt und mit zwei Punkten Abstand hatte man gegenüber der Bundesligavertretung aus Giesen das Nachsehen. Immerhin konnten 13 Partien im Laufe der Saison siegreich abgeschlossen werden, sodass Lintorf mit ordentlich Rückenwind über die Landesgrenze kommt nach Ostwestfalen. Wir konnten in dieser Saison zehn Siege einfahren und sind so gesehen erstmal nicht in der Favoritenrolle.

Allerdings hinkt dieser Vergleich immer an der Verbandszugehörigkeit. Die Spielstärke der einzelnen Verbände kann eigentlich jedes Jahr erst nach der Relegation zur dritten Liga bestimmt werden. So viel zum theoretischen Ablauf der Partie. In der Realität wird nach einiger Zeit des Improvisierens ein Kader mit mehr als zehn Spielern präsentiert. Ballumlenker Hanno und Kinderdompteur Jannis melden sich zurück aus dem Lazarett und freuen sich auf den Saisonhöhepunkt. Alle anderen Spieler haben nach Erholungsausflügen in sandige Gegenden den Weg zurück in die Halle gefunden und liebäugeln mit der dritten Liga. Die Coachin kann also aus dem Vollen schöpfen und mit allen taktischen Mitteln agieren. Ob bei einer erfolgreichen Relegation der Weg in die dritte Liga geebnet ist, wird sich erst im Nachhinein zeigen, denn der Aufstieg ist nur bei einer bestimmten Abstiegskonstellation der Bundesligen und ggf. Rückzügen möglich. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Wer das Spektakel live erleben möchte, der sollte sich Freitag (20.04. 20.30 Uhr Almhalle) und Sonntag (22.04. 16.00 Uhr Neue Sporthalle Lintorf, Bad Essen) freihalten.

Bis dahin eure 1. Herren

Meldung vom 17.04.2018