Beitragsordnung/Aufnahmeantrag - Telekom Post-Sportverein Bielefeld e.V.

Mein Verein fürs Leben.

Informationen

Sie sind hier:
  1. Startseite
  2. Anmeldung

Seiteninhalt: Beitragsordnung/Aufnahmeantrag

Beitragsordnung/Aufnahmeantrag

Grundbeitrag

Mitglieder bis 6 Jahre (auch ein Elternteil muss Mitglied sein) 1,50 Euro
Mitglieder von 6 bis 14 Jahre 3,50 Euro
Mitglieder von 14 bis 18 Jahre 4,00 Euro
Schüler, Auszubildende und Studenten über 18 bis 27 Jahre** 5,00 Euro
Erwachsene 8,00 Euro
Ehepartner (für beide) 12,00 Euro
Familienbeitrag * 14,00 Euro
fördernde Mitglieder 2,00 Euro

 

Fachbeiträge

Badminton Kinder, Jugendliche und Erwachsene 3,00 Euro
Kegeln Kinder, Jugendliche und Erwachsene 4,00 Euro
Tennis Kinder und Jugendliche 4,00 Euro
Schüler, Auszubildende und Studenten über 18 bis 28 Jahre** 5,00 Euro
Erwachsene 8,50 Euro
Ehepartner (für beide) 15,00 Euro
Volleyball Erwachsene 5,50 Euro

Kinder und Jugendliche
4,00 Euro
Aquafit Kinder, Jugendliche und Erwachsene 13,00 Euro
Yoga Kinder, Jugendliche und Erwachsene 12,00 Euro
Pilates Kinder, Jugendliche und Erwachsene 12,00 Euro
Bokwa Kinder, Jugendliche und Erwachsene 12,00 Euro

 

Aufnahmeantrag
Beitragsordnung


* gilt auch für alleinerziehende Mütter und Väter.
Partnerschaften in eheähnlichen Verhältnissen werden bezüglich Beiträgen auf Antrag den Ehepaaren gleichgestellt. Voraussetzung: Partner nutzen gemeinsam die gleiche Wohnung und ein gemeinsames Konto. Familienmitglieder, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, rechnen zu den Erwachsenen. Sie zahlen einem Grundbeitrag von 8,00 €; er zählt nicht zum Familienbeitrag.


** Die Zugehörigkeit dieser Personengruppe ist  ggf. (Studium) zweimal jährlich durch die Bescheinigung der Schule, Fachhochschule bzw. des ausbildenden Betriebes regelmäßig nachzuweisen. Die Bescheinigung ist jeweils vor dem Beitragseinzug vorzulegen, d.h.  je nach Eintrittsdatum: Wintersemester bis zum 1.11. bzw. 1.2. des Jahres Sommersemester bis zum 1.5. bzw. 1.8. des Jahres. Bei Fehlen der Bescheinigung wird der volle Beitrag erhoben. Eine nachträgliche Erstattung wird nicht vorgenommen.